Helferdienste

Wir sind dankbar für jede/n  freiwillige/n Helfer/in  zur Mitarbeit in Küche und Getränkeverkauf oder bei der Gartenarbeit sowie bei der Vorbereitung unserer Feste.

Helferdienste im Haus

Unsre Begegnungsstätte, das Haus Hirschgraben 7, bietet uns Raum für viele Aktivitäten und auch für Geselligkeit. Viele Dienste sind erforderlich um eine angenehme Atmosphäre zu erhalten und Service anbieten zu können.

Zur Vorbereitung der Feste müssen Räume entsprechend adaptiert werden (Schmuck, Möblierung, technische Anlagen etc.).

Kleine Reparaturen am Haus und an der Einrichtung wollen wir möglichst in Eigenleistung erbringen.

Eine Werkstatt für Holzbearbeitung steht zur Verfügung.

Können Sie bei solchen Aktionen gelegentlich helfen? Dann melden Sie sich im Büro.


Unsere „Heinzelmännchen"

müssten eigentlich „Heinzelfrauchen" heißen, denn bis auf einen „Alibi"-Mann sind sie allesamt weiblichen Geschlechts. Ohne sie gäbe es in der Begegnungsstätte keinen gastronomischen Service und die Küche wäre verwaist. Damit die Besucher ihr „Viertele" oder auch Kaffee und Kuchen bekommen sind sie sehr gefragt. Vor allem aber die jahreszeitlichen Feste, die zum Teil auch außerhalb der Begegnungsstätte in großen Sälen stattfinden sind ohne ihren ehrenamtlichen Einsatz nicht denkbar. Zur Zeit sind 17 Helfer/innen dienstbereit. Damit wir aber tägliche Nachmittagsbewirtung anbieten können sollten es wieder mehr werden. Dies hätte auch den Vorteil, dass sich die Einsätze auf mehr Schultern verteilen lassen.

Auf jeden Fall bestimmen die Heinzelmännchen die Zahl ihrer Einsätze selbst und tragen sich selbstständig in den Dienstplan ein. Unsere Küche ist mit allem ausgestattet, was für die Bewirtung notwendig ist, auch mit einem Speiseaufzug (vom Keller bis ins Obergeschoss) und mit einer modernen Gastronomiespülmaschine.

Neue Interessenten/innen dürfen gerne mal bei einem Probeeinsatz schnuppern. Wir freuen unsauf  Sie und geben Ihnen im Büro jederzeit weitere Informationen.

Unterstützung Garten

Unsere Begegnungsstätte ist von einem Garten umgeben, den wir nützen wollen, der aber auch einer gewissen Zuwendung bedarf. Er ist auch ein Bild des Vereines nach außen.

Bei umfangreicheren Maßnahmen hilft uns die Stadtverwaltung. Die üblichen Pflegearbeiten wollen wir selbst leisten. Dazu haben sich Mitglieder bereit erklärt, bei Bedarfmitzuarbeiten und sind dafür in  einer Liste erfasst damit bei Bedarf ein Einsatz organisiert werden kann.

Haben sie Freude an Gartenarbeit?

Melden Sie sich bitte im Büro.